Aktuelles aus Thüringen

LEADER-Exkursion: Vielfältige LEADER-Projekte in der Region

Am 20. Juni 2024 unternahmen die Vorstandsmitglieder der LEADER-Region Vorderland-Walgau-Bludenz eine Exkursion zu vier spannenden LEADER-Projekten.

 

Zunächst besuchten die Teilnehmenden die Ausstellung von Kuck mal - Habakuk in Bludenz, wo Christian Mair, Kabarettist, Puppenspieler und Erbe der Habakuk-Puppen, durch die Ausstellung führte und seine Leidenschaft für das bedeutende künstlerische und kulturelle Erbe teilte.

 

Anschließend ging es nach Ludesch zum frisch renovierten Gmeiner Huus. Dort zeigten Alexandra Schalegg (Bgm. Ludesch), Roland Köfler (Vizebgm. Bludesch) und Abraham Hartmann (Archivar) die neue Ausstellung im 200 Jahre alten Gebäude. Die faszinierende Ausstellung präsentiert mehr als 800 historische Werkzeuge, Maschinen und Alltags-gegenstände.

 

Das Projekt, "Kulturperspektiven Rankweil", wurde von Natalie Wojtech und David Loretz vorgestellt. Hier wurde die Stickerei der Häusle Villa zu einem Kulturort umgebaut, der für eine vielseitige Nutzung mit moderner Veranstaltungs-technik, einer Küche und entsprechendem Mobiliar ausgestattet wurde.

Die letzte Station war das Bädle Laterns. Herbert Sturn und Robert Marte präsentierten ihr Vorhaben, das historische Badehaus durch umfassende Sanierungsarbeiten für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Nach Abschluss der Sanierung sollen die neuen Räumlichkeiten für Schulungen, Workshops, Feiern und andere Veranstaltungen von Alt und Jung aus der gesamten Region genutzt werden können.

 

 

Diese Exkursion vermittelte den Vorstandsmitgliedern einen tiefen Einblick in die Vielfalt der über 80 LEADER-Projekte in der Region und zeigte die Vielseitigkeit der verschiedenen (Kultur-)Projekte, die in der Region umgesetzt wurden.

Ein genussreicher und gemütlicher Ausklang im Gasthaus Bad Laterns rundeten den gemeinsamen Tag ab.

Poly-goes2DLZ zum Schulschluss

38 Poly-Schüler aus der e5-Region Blumenegg gingen am 2.Juli ins DLZ (Poly-goes2DLZ), erlebten einen Informationsvormittag im Wertstoffsammelzentrum des DLZ. Sie erfuhren dort noch Basiswissen für ihren weiteren Lebensweg.

 

Die DLZ-Mitarbeiterin Anna-Lena Schiller zeigte die Wichtigkeit der richtigen Wertstoff-Trennung und -Wiederverwertung. Die e5-Teamleiterin Lea Kamann von Ludesch erklärte den Zusammenhang von Konsum und Klima.

Der Bludescher e5-Leiter Walter Wakonigg informierte mit Kurzvideo über die attraktive 2-Rad-Elektromobilität. Die Jugendlichen konnten dann begeistert auch ein Elektro-Moped testen.

Otto Rinner, Teamleiter von e5-Thüringen ließ die Jugendlichen mit dem Ergometer Strom strampeln und Licht machen, erklärte wie wertvoll der bewusste Umgang mit Strom ist.

 

Unter den Schülern wurden zum Abschluss noch zwei Hauptpreise von der Energieregion verlost. Die e5-Gemeinde Thüringen sponserte auch noch die Pausen-Getränke und das Abschluss-Eis – eine gelungene Veranstaltung.

Wandersammelpass

Mach mit beim Gewinnspiel!

Wir verlosen als Hauptpreis eine Wanderausrüstung im Wert von 500,- Euro!

Außerdem gibt es zu gewinnen: 

Einen Gutschein über 60,- Euro einzulösen in einer Alpenverein Hütte mit freundlicher Unterstützung vom Alpenverein Vorarlberg

Einen Wanderrucksack

 

Und so kannst du ganz einfach mitmachen:

Die Vbewegt App herunterladen

Ein Wanderziel aussuchen

Am Ziel angekommen, den QR-Code scannen und direkt einen Stempel im digitalen Pass sammeln

Ab fünf gesammelten Stempeln nimmst du automatisch an der Verlosung teil.

Du kannst auch mehrmals zum gleichen Ziel aufbrechen, auch das belohnen wir mit einem Stempel in deinem Wandersammelpass.

Achtung! Bitte beachte, dass du pro Kalendertag nur einen Stempel sammeln kannst.

Hier findest du die genauen Standorte bzw. der Wegweiser, an denen du deinen Stempel sammeln kannst:

Bezirk Bregenz

Pfänder: Weggabelung westlich Gasthaus Pfänder - Pfänderdohle (Wegweiser)

Kanisfluh: Weg Kanisfluh (Ob Holz) - Abzweigung Mellau-Au-Kanisfluh (Wegweiser)

Hochhäderich: Hochhäderich Gipfel (Wegweiser)

Körbersee: Körberseehotel (Wegweiser)

Wasserwanderweg Hittisau: Bolgenach- Hängebrücke (Wegweiser)

Freschenhaus: Vor dem Freschenhaus (Wegweiser)

Bezirk Dornbirn

Karren: Karren Bergstation (Wegweiser)

Alpe Gsohl: Einfahrt zur Alpe Gsohl neben Orientierungstafel (Wegweiser)

Schwendealpe: Schwendealpe, direkt vor der Alpe (Wegweiser)

Bezirk Feldkirch

Alpe Almein: Direkt bei der Alpe Almein

Gulmalpe: Gulmalpe, Abzweigung Sattel Gulm (Wegweiser)

Hohe Kugel: Am Gipfel Hohe Kugel (Wegweiser)

Bezirk Bludenz

Bürser Schlucht: Bürser Schlucht - Abzweigung Richtung Schaß (Wegweiser)

Seewaldsee: Seewaldsee nördlich der Liegewiese - Abzweigung Richtung Buchboden (Wegweiser)

Fraßenhütte: „Ob der Hütte“ vor der Fraßenhütte (Wegweiser)

Heinrich Hueter-Hütte: Vor der Heinrich Hueter-Hütte (Wegweiser)

Sarotlahütte: Neben Sarotla Hütte (Wegweiser)

Tilisuna-Hütte: Tilisunahütte Süd Seite (Wegweiser)

Totalphütte: Südseitig Totalphütte (Wegweiser)

Madeisakopf/Muttersberg: Hinter der Bergstation bei Abzweigung (Wegweiser)

Erfolgreicher Klimamarkt in Ludesch

Der Klimamarkt im Gemeindezentrum Ludesch im Walgau war am Samstag, 22. Juni 2024, ein voller Erfolg. Rund 400 Personen informierten sich an den Marktständen, in Kurzreferaten oder an Workshops über Möglichkeiten und Maßnahmen, um dem Klimawandel im Alltag zu begegnen oder die Biodiversität zu schützen. Der Vorarlberger Landesrat Christian Gantner, die Landtagsabgeordneten Nadine Kasper und Christoph Thoma und zahlreiche Bürgermeister:innen aus den beteiligten Regionen verliehen dem Anlass politisches Gewicht. "Ich treffe nie so viele Bürgermeister wie bei dieser Veranstaltung", so Landesrat Gantner.

 

Nur noch Stehplätze gab es beim Auftritt von Marcus Wadsak. Der bekannte ORF-Wetterexperte und Klima-Aufklärer wusste mit seiner Keynote "Klimawandel: Fakten gegen Fake & Fiction" zu begeistern. Prägnant und verständlich zeigte er mit zahlreichen Daten die Dringlichkeit zum Handeln auf: "Wir sind die erste Generation, welche die Folgen des Klimawandels spürt und die letzte, die etwas dagegen tun kann". Ganz anders Seppi Neubauer, dem es zum Abschluss mit seinem Programm „Heiße Liebe“ tatsächlich gelang, Kabarett und Klimawandel zu verbinden.

 

Der Klimamarkt in Ludesch wurde von den Partner:innen des Interreg-Projekts "GE_NOW – aktiv für Klima und Natur" in Zusammenarbeit mit der Klimawandelanpassungs-Modellregion (KLAR!) Im Walgau organisiert. Es handelt sich dabei um ein Projekt, das von sechs Regionen in Vorarlberg und der Schweiz unterstützt wird. Das Ziel von "GE_NOW" ist es, das Bewusstsein in der Bevölkerung dafür zu schärfen, dass schon kleine Verhaltensänderungen im Alltag einen Beitrag zum Schutz von Klima und Biodiversität leisten können

Karenzvertretung Mohi Blumenegg

Aufgrund ihrer Schwangerschaft wird Gerda Marte-Zerlauth, Einsatzleiterin des Mobilen Hilfsdienstes Blumenegg, Mitte Juli für die Dauer ihrer Karenzzeit von voraussichtlich zwei Jahren die Leitung an Frau Annette Maier übergeben. An den Diensten der Mohi-Helfer/innen bei den Klientinnen und Klienten zuhause bzw. im Tagestreff wird sich nichts ändern und Frau Maier wird unter derselben Telefonnummer bzw. E-Mail-Adresse erreichbar sein wie Frau Marte-Zerlauth bisher. Gerda Marte-Zerlauth freut sich, nach ihrer Karenzzeit wieder als Einsatzleitung zur Verfügung zu stehen!

alle Meldungen lesen

Veröffentlichungsportal

Veranstaltungen

Peter Ratzenbeck

Fr, 02.08.2024 19:00 Uhr

toni.eberle.band

So, 04.08.2024 17:00 Uhr

Cobario

Fr, 09.08.2024 19:00 Uhr

Chilimangaros

Sa, 17.08.2024 19:00 Uhr

Concertissimo

Sa, 07.09.2024 19:00 Uhr

zum Veranstaltungskalender


zu Kultur Im Walgau

Panoramas Im Walgau

In insgesamt 74 Panoramen den Walgau in der 360°-Perspektive entdecken. In den Panoramen sind auch kurze Informationen zu Sehenswürdigkeiten enthalten. Ein gelungenes Projekt der 14 Regio Im Walgau-Gemeinden.

> zu den Panoramas

Diese Website verwendet zur Besucher-Analyse Cookies.
Weitere Informationen zum Datenschutz

einverstanden